Donnerstag, 30. November 2017

Erste Bewertungsrunde der Betriebswirtschafts-Studierenden im Modul IMA1 Digital Marketing 2017

Nach Semesterhalbzeit steht die erste Beurteilung der Blogs der Betriebswirtschafter an.
Die Reihenfolge folgt der Liste zum Start des Moduls.

Die Studierenden haben wie die Jahre zuvor den Auftrag, ihre Erkenntnisse aus den Vorlesungen, Nachrecherchen oder einfach ihre Beobachtungen im Sinne eines Lernberichtes festzuhalten. Die Blogs werden zweimal beurteilt, daraus ergibt sich eine Teilnote für das Modul IMA1.


Marketing goes Digital
Der erste Blog sehe ich in Bezug auf Inhalt, Stil, Gestaltung, Themenauswahl und -behandlung als gutes Beispiel dafür wie die gestellte Aufgabe vorbildlich gelöst werden kann. Freut mich sehr und animierte mich zu Kommentaren. Verbesserungswürdig ist der Einbezug, die Einbindung, die Vermarktung des Blogs. Das könnte zur gewünschten Interaktion mit Dritten führen. Das Ziel des ePublishing, insbesondere über das Web.

The Breaking Blog
Auch dieser Blog macht Freude. Da finden sich viele eigene Gedanken und Betrachtungen. Die Themen sind aktuell und ansprechend behandelt. Die Gestaltung des Blogs ist etwas "Black Friday", aber man gewöhnt sich daran. Wenn nun noch dem Gebot des richtigen Zitierens, sprich Deep Links, sprich Verlinken von Quellen nachgelebt wird, dann wird das Ganze Internet affin und führt im Bereich Vermarktung zum Erfolg. Auch die Einbindung der Kommilitonen und des Dozenten führt zur Bestnote.

Generation Digital
Ein schön anzusehender Blog. Die Themenauswahl ist gut und die Behandlung angemessen. Oft ist leider schon nicht gleich praktisch. Wenn ich nicht weiss, wer den Blog führt, fühle ich mich auch nicht verbunden (und als Dozent gar verloren: Wen beurteile ich hier?) Die Navigation in dieser Bloggestaltung ist eine einzige Katastrophe. Ich kann nämlich erst in einem Artikel angekommen, nur durch den Backbutton wieder auf die Homepage und muss dort via Archiv zum nächsten Artikel. Ich sehe nicht, wann der Blog geschrieben wurde, weil es keine Datierung gibt. Und: 1022 Personen sollen sich die Posts schon angesehen haben. Wie wissen Sie das? Verwechseln Sie hier Unique Visitors mit Pageviews?
Texte deeplinken und Mitstudierende Blogs einbinden, sind Vermarktungsansätze eines Textes im Internet.

Digital Marketing Explorer
Das ist ein Post wie ich ihn mir vorstelle! Da ist fast alles wie es sein muss: Leidenschaft, Kenntnisse, Recherchen, Verlinkung, Persönlichkeit. Wären da noch Mitstudierende aufgerufen, eingebunden, animiert worden, dann wäre er perfekt. Wie im Generation Digital sieht das alles gut aus, ist aber sehr mühsam zu ersurfen. Zwar wurde hier noch aufgemotzt (Subskription,Postdatum), Aber ich sehe keine Community-Ansätze. Vermarkten wünsch ich mir. Aber sonst haben wir es hier mit zwei Talenten zu tun, und mit Pageview-Champions im Fall (3625).

Frauenwelt^2
Nicht der schönste Blog, aber der in Bezug auf Funktionalität der bis hierher beste. Es sind alle Instrumente vorhanden, um die Vermarktung auszudehnen. Mit 2516 Pageviews sind die weltlichen Frauen mit dabei und haben grosses Potential. Wenn dann noch die Textgestaltung in den einzelnen Posts verbessert wird, dann wir es auch noch einer der schönsten Blogs, nachdem sie Champions bei der Bloganzahl geworden sind.

News from Bruce
Der Storytelling-Ansatz dieses Blogs gefällt mir, leider nicht das schier uneingelöste Versprechen mit Bruce auf eine Abenteuerreise zu gehen. Inhaltlich ist da nichts zu kritisieren, es ist nur die Form, die Erzählform. Ansonsten ist der Blog ordentlich, sprachlich und gestalterisch ist der Digitale-Aussteiger-Post etwas abverheit. Schade, das Thema wäre ergiebig. Vermarktungstechnisch erwarte ich im letzten Monat auch hier etwas mehr.

The Wizard of Digital Marketing
Ein sehr solider Blog in jeder Beziehung. Spannende Beiträge gut aufbereitet. Wirklich gut. So weiter fahren und Druck auf Vermarktung geben. Was es aber mit dem Magier auf sich hatte, hat sich mir nicht ganz erschlossen. Man darf im Blog auch spielerisch an Themen angehen und mit Storytelling die Lesenden packen...

Getting Digital Now
Auch dieser Blog gehört zu den sehr soliden Sorte. Gut recherchierte Geschichten ganz im Sinne des Auftrags die Vorlesungen zu ergänzen. Und auch hier ganz besonders: Tue Gutes und rede darüber...Vermarkten!

Digital Noobs
Die Themenwahl dieses Blogs ist interessant. Die Anzahl der Posts eher bescheiden. Demgegenüber sind 2530 Pageviews beachtlich. Trotzdem sollte im Bezug auf Vermarktung des Blogs noch sichtbar zugelegt werden. Es findet nämlich gar keine Interaktion statt.

Digital 2.0
Der dritte solid gemachte Blog. Origineller Blogname, ganz nahe am Thema, Gut gemachte Geschichten. Eleganter Schreibstil. Der erste Blog, der Follower zulässt und die kompletteste Labelliste vorweist. Wenn die Autoren nun noch etwas mehr auf das Modul, resp. die Mitstudierenden eingehen und in ihren Texten einbauen und verlinken, dann gehen die Pageviews vielleicht noch durch die Decke.

Digital Puls Marketing
Originelle Beiträge, seriös erstellt und mit Freude präsentiert. Auch hier sind Follower eingeladen. Tatsache ist, dass mit mir nur vier Menschen folgen. Das hat damit zu tun, dass niemand von diesem Blog weiss. Oder fast niemand... Labels werden per , getrennt, nicht per ;. So wie hier hängen dann die Labels zusammen und werden zu einem. Nützt dann so irgendwie nichts, weil solche Labels unique sind.

DigitalMinds
Auf der Suche nach aussergewöhnlichen Apps sind diese Autoren fündig geworden. Ein origineller Beitrag. Er zeigt das kreative Potential der Autoren, die uns in den kommenden Wochen davon noch mehr zeigen können. Auch hier muss man sich nochmals mit dem Gadget Labels näher befassen. 

NetzWärber
Der originelle Blogname hat hohe Erwartungen generiert. Leider erfüllen die unbekannten Autoren diese nicht. Zwar gäbe es Ansätze, aber Relevanz wird hier nicht hergestellt. Das hat mit den kurzen und kürzest Posts zu tun, aber Begeisterung scheint nicht der Antrieb zu sein und kann so auch nicht überspringen. So gut der Blog mit dem gewählten Layout aussieht, es bleibt surfunfreundlich. Hoffen wir, die Autoren geben auf dem Schlussspurt noch Gas und werden dem Namen gerecht.


Zusammenfassende Schlussbemerkungen
Das Niveau der Blogs ist hoch in Anbetracht der sonstigen Aufgabenfülle eines Betriebswirtschaftsstudierenden. Ich habe Freude an der durchgehend sprachlichen Kompetenz. Die war auch schon ziemlich schlecht. Und ich habe echt Spass an den kreativen Ideen die ich in jedem Blog gesehen habe. Auch wenn der Dezember nochmals eine Spur stressiger wird: gehen Sie nochmals ran und verstärken Sie sich gegenseitig in der Vermarktung. Im letzten Jahrgang gab es nicht nur einen Blog der die 10'000er Pageview-Grenze überschossen hat. Ihre Klasse ist diesbezüglich unterdurchschnittlich.


IoT





Keine Kommentare:

Google+ Badge