Mittwoch, 11. November 2015

Erste Bewertungsrunde der Betriebswirtschafter-Blogs

Die Blogbewertung erfolgt nach einer zum Voraus bekannt gemachten Evaluation mit 14 Kriterien. Im Folgenden mache ich Bemerkungen zu den einzelnen Blogs mit dem Ziel, dass sich diese verbessern können. 

Ein Lerntagebuch zu IMA1 - Digitales Marketing

Interessante Posts. Reichlich Deeplinks. Vermarktungsansatz des Blogs nicht erkennbar. Bescheidene Verlinkungen zur IMA1-Community. Gadgets diesbezüglich nicht ausgeschöpft.

Blogschrift
Sehr origineller Blogname, den man auf jeden Fall zum Blog-Brand entwickeln könnte! Solid, aber nicht sehr engagierter Blog sowohl inhaltlich wie auch quantitativ. Demgegenüber sind die Schienen zur Vermarktung gelegt.

Digitalisa
Für jemanden mit SOME-Daumen und 140 Zeichen-Limit schreiben sie auch gute Texte im Blog. Noch etwas mehr Effort im Generellen und im Speziellen in Sachen Vermarktung und Sie werden bis Ende Dezember zur Blog-Championne.


Digital Marketing - lets go!

Guter Ansatz, spannende Themenwahl, sehr gute Reflexion zu Andrew Keen. leider keine Vermarktungsansätze erkennbar. Integration der Mutstudierenden fehlt. Gadgets nicht ausgeschöpft.

Das digitale Abendteuer

Inhaltlich sehr gute Posts. Eher etwas zu Text lästig und zuwenig auf den Punkt gebracht. Wenige Deeplinks, keine Links zu Mutstudierenden, somit auch kein Vermarktungsansatz erkennbar. Gadgets nicht ausgeschöpft, damit auch fast keine Einbindungen.

Digital Marketing by MrYJoshS

Gut recherchierte Story zum Thema Weihnachtspinguin.  Keine Vermarktungsansätze erkennbar. Ist mit der gewählten Stilvorlage auch fast nicht möglich. Kaum Verlinkungen. Das bringt alles keinen Verkehr auf die Seite.

Homo Digital

Spannende Geschichten, etwas ausschweifend erzählt. Leider werden sie auch vergeben, weil die Quellen nicht verlinkt werden. Achtung auf Gestaltung: von Post zu Post unterschiedliche Schriftstile, sogar innerhalb eines Posts. Einbezug der Kommilitoninnen fehlen, folglich keine Vermarktungsstrategie erkennbar...

Ich blogge, du bloggst, Alisha bloggt

Genauso muss gebloggt werden. Das ist der Benchmark dieser Klasse! Nur ein kleiner Wermutstropfen : Führt eine Blogliste, verlinkt eure Kommilitoninnen und referenziert noch mehr und ihr werdet Ende Semester die höchsten Werte nachweisen können.

Digitdudes

Auch hier ein sehr guter Ansatz und leider weniger gut in Bezug auf konsequente Verlinkungen. Auch hier leider kein Vermarktungsansatz. So werden Sie nicht gefunden. Leider im Angesicht des guten Contents den Sie herstellen.

Digitalfollowers

Gute Ansätze sind erkennbar. Etwelche Verlinkungungen zu Kommilitonen sind gut, allerdings nicht im text sondern in den Kommentaren. Quantität kommt vor Qualität. Das Kachellayout ist ansehnlich, aber Benutzerführung ist schlimm und Lesbarkeit auf iMac mit 27" Monitor schier unmöglich. Einbindung der Mutstudierenden und Vermarktung sind nicht ersichtlich.

Digital Marketing Scrapbook

Auch dieser Blog darf als Referenz deklariert werden. Gute, interessante und spannende Posts. Leider zuwenig Deeplinks, keine direkte Einbindung der Mitstudierenden, Gadgets nicht ausgeschöpft.

Digital Marketing by Janick Gander und Belisha Arbi

Ansätze okay. Fehlerhafte Quellenangaben. Kaum Deeplinks, keine Integration der Mutstudierenden.

Digital Marketing von Stefan Strasser und Christian_H

Genauso stelle ich mir einen Blog meiner IMA1-Studierenden in der Hälfte der Vorlesungsperiode vor. Super Posts, Super Eigenleistung, reflektiv zu den Vorlesungen, was man immer noch intensivieren kann. Die Gadgets richtig eingesetzt. Bereits weit über 400 Pageviews, die 1000er Grenze wird erreicht. Besonders, wenn Sie in den Texten auch noch ihre Mitstudierenden einbinden, die Blogliste nachführen. Sauber!

Digitales Marketing von Jakob Rufer und Martin Wirsch

Auch das ein sehr guter Blog mit spannenden Posts und viel Eigenleistung. Gesteigert kann er werden auch intensiveres deeplinken, um die Posts relevanter zu machen. Guter Mix zwischen längeren und kürzeren Beitragen. Leider sind die dynamischen Layouts von Blogger technisch nicht auf der Höhe. Hier zu bemerken, wenn man auf einem mac das Vimeo-Video anschauen will. Manchmal handelt man sich mit der Ästhetik halt etwas technische Umtriebe ein... ;-)

Eli & Ce

Für mich der schönste Blog, weil er zweisprachig ist. Daraus müsste sich doch ein Geschäftsmodell machen lassen?! Ich hätte den einen Text nur kursiv gemacht und ihn nicht rot eingefärbt. Man nennt das in der Typografie doppelte Auszeichnung. Eine Sünde... leider etwas schlecht lesbar. Ich gab für die Vermarktung eine volle Punktzahl, denn bis jetzt in all den Jahren ist noch niemand auf die Idee gekommen, parallel eine Facebookseite aufzuschalten und dort Freunde auf den Blog zu lotsen! Echt sensationell! so wird in der Praxis gearbeitet. Versuchen Sie jetzt noch die Gadgets zu integrieren und vor allem Ihre Kommilitoninnen in Bern, dann wird das perfekt.

Marketing Avengers

Auch der schönste Blog. Und was mich natürlich sprachlos macht, ein Blog nach Storytelling-Muster. Ich liebe es! Jetzt bindet noch eure Mitstudierende ein, damit es denen geht wie mir. Ich muss mir alles genau anschauen was da gepostet wurde. So werde ich noch zum Social Media Opfer. Nur weiter so, bringen Sie noch den Lagecounter an, der wäre sicher schon auf 500 Pageviews. Was sagt eure Statistik?

On the Blog

Ein typischer Blog, der noch viel Entwicklungspotential hat. Einfach die Bemerkungen zu allen anderen Blogs lesen und die Learnings umsetzen, dann kommt das in der zweiten Hälfte des Semrlesters sensationell gut.

Surfing the Digital Marketing Wave

Formal soweit okay. Allerdings sind die Posts etwas knapp gehalten und die Motivation nicht verlinkte Videolinke zu copypasten wird nicht gerade gefördert. Auf allen Kriterienebenen erhebliches Vermessungspotential.

FAZIT zur ersten Bewertungsrunde
Durchwegs mangelt es an Vermarktungsmassnahmen. Diese sind minimal mit den Gadgets  Bloglink, Mitglied werden und Google+ Gadget anzulegen. Dann halt auch der Blogzähler. Es spornt an, wenn man die Zahl wachsen sieht. Ich setze eine Belohnung aus für jenes Team, dass die höchste Besucherzahl ausweisen kann!
Weiter fehlen mir gute und spannende Blogs die nach aussen verlinkt sind. Sprich Quellenangabe... Übrigens, wer Quellen angibt und diese nicht verlinkt, hat das Wesen des Bloggers noch nicht ganz verstanden. Denn in der Praxis führt das Verlinken auf andere blogs oder Webseiten zu Gegenrecht. Relevanz entsteht, wenn ein blog über viele Verlinkungen externer Webseiten nachweisen kann...
Allgemein ist noch keine Begeisterung zu verspüren für diese Art des Lernens. Nutzen Sie die kommenden Wochen noch und überraschen Sie uns alle!

1 Kommentar:

Martin Wyrsch hat gesagt…

@Bruno Bucher: besten Dank für die wertvollern Hinweise. Nun geht's auf in die zweite Runde... Hoffentlich gelingt die Umsetzung der Tipps.

Google+ Badge